AG "Eine Welt"

eine-welt-fest-2006-platzDie AG 'Eine Welt' Neuwied befasst sich in erster Linie mit Themen wie Internationale Verantwortung, Entwicklungszusammenarbeit und Fairem Handel, aber auch mit benachbarten Bereichen wie Nachhaltige Beschaffung und der Verwendung von Recycling-Papier im Kreis.

Im Rahmen einzelner Projekte werden bestehende Vereine und Initiativen im Kreis Neuwied vernetzt, um somit effektiver zu arbeiten und eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen.

Schwerpunkte der Arbeit sind das "Agenda-Fest" zur sogenannten "Fairen Woche" alle zwei Jahre im September sowie Einzelveranstaltungen wie Vorträge, Filmvorführungen, Ausstellungen u.ä.

 

Durch die AG Eine Welt wurde auch die Kampagne "Fairtrade-Town" in Stadt und Kreis Neuwied vorangetrieben. Diese von dem Verein TransFair e.V. initiierte Kampagne hat zum Ziel, den Fairen Handel und fair gehandelte Produkte weltweit auf kommunaler Ebene bekannt zu machen und zu bewerben.

„Fairtrade-Towns“ fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus der Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den fairen Handel in ihrer Heimat stark machen. Dadurch soll das Bewusstsein der Bevölkerung für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen gestärkt und der Startschuss für ein faires, nachhaltiges Engagement in der Kommune gegeben werden.

Der Agenda-Ring Rhein-Westerwald e.V. hat bereits im Jahr 2009 einen Antrag auf Beteiligung der Stadt an der bundesweiten Kampagne „Fairtrade-Town“ und zur Bewerbung um den Titel „Fairtrade-Stadt“ gestellt. Im Jahr 2016 wurde dann schließlich nach Anträgen der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen in Stadtrat und Kreistag beschlossen, dass Neuwied „Fairtrade-Stadt“ und „Fairtrade-Landkreis“ werden soll. Die erforderlichen Steuerungsgruppen wurden gebildet und auch Mitglieder des Agenda-Rings sind Teil hiervon, um die nachfolgend aufgelisteten 5 Kriterien auf dem Weg zur „Fairtrade-Town“ zu erfüllen:

  1. Beschluss des Stadtrates/Kreistags, den Titel „Fairtrade-Town“ anzustreben.
  2. Bildung einer lokalen Steuerungsgruppe, die die Aktivitäten vor Ort koordiniert
  3. In mind. 14 bzw. 29 Einzelhandelsgeschäften und mind. 7 bzw. 15 Gastronomiebetrieben werden fair gehandelte Produkte verkauft oder ausgeschenkt.
  4. In öffentlichen Einrichtungen, 1ner Schule, 1nem Verein und 1ner Kirche, werden fair gehandelte Produkte verwendet und Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“ durchgeführt.
  5. Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“.

Die für den Titel „Fairtrade-Town“ notwendigen 5 Kriterien sind inzwischen erfüllt, sodass am 21.02.2018 bei der gemeinsamen Auszeichnungsfeier von Stadt und Kreis Neuwied die Urkunden zur „Fairtrade-Stadt“ und zum „Fairtrade-Landkreis“ vom Ehrenbotschafter des Vereins TransFair e.V., Herrn Manfred Holz, an Oberbürgermeister Jan Einig und an Landrat Achim Hallerbach übergeben werden konnten.

Mehr Informationen zu den Unterstützern der Kampagne und den Aktionen der Steuerungsgruppen gibt es auf der Hompage Fairtrade-Stadt und Fairtrade-Kreis Neuwied.

 

 Bilder von der Auszeichnungsfeier zur "Fairtrade-Stadt" und zum "Fairtrade-Landkreis" am 21.02.2018 in der VHS Neuwied

 

DSC 1476 2 DSC 1489 2 DSC 1505 2 DSC 1516 KleinerII 

 

Fair Trade Zertifizierungkl

 Landrat Achim Hallerbach und Oberbürgermeister Jan Einig freuten sich mit den Steuerungsgruppen von Stadt und Kreis über die überreichten Urkunden.

 

 

Termine der AG-Treffen in 2019:

jeweils Dienstag, 17.00 Uhr:  22.01.19 / 19.03.19 / 14.05.19 / 20.08.19 / 15.10.19 / 10.12.19

Ort: VHS Neuwied (Heddesdorfer Str. 33); Raum 409

 

Sprecher der AG:

Wolfgang Rahn

Tel.: 02631-58242

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kooperationspartner der AG Eine Welt sind u.a.:

- Eirene  (www.eirene.org)

- Eine-Welt-Laden Neuwied  (www.ewl-Neuwied.de)

- Oikocredit  (www.oikocredit.de)